dr. jur. Hubert Lang

Publikationsliste Hubert Lang

Juden in Leipzig. Eine Dokumentation, Leipzig 1989
(Herausgabe mit Manfred Unger)

Der Maler Eduard Einschlag, in:
Sächsische Heimatblätter, Dresden 1990, Heft 5, S. 271–273

Raphael Chamizer. Arzt und Bildhauer, in:
Leipziger Blätter, Leipzig 1991, Heft 18, S. 64–66

Trübe sind die Gewässer der Erinnerung.
Veröffentlicht in: Theater mit Leidenschaft. Die Studentenbühne an der Leipziger Universität,
Passage-Verlag Leipzig, S. 92-94

Jochen Fiedler – Gedanken über keinen Unbekannten
Veröffentlicht in: Plakate. Jutta Damm-Fiedler und Jochen Fiedler. Ausstellung Brno 1997, S. 20

Thema verfehlt? – Über die Schwierigkeiten im Umgang mit Form und
Inhalt, in: Leipziger Blätter 35, Leipzig 1999, S. 39

Beschlagnahme von Vermögenswerten nach dem Reichsbürgergesetz –
Zivilrechtlicher Grundbuchberichtigungsanspruch oder Fortgeltung der
„Nürnberger Gesetze“?, in: Zeitschrift für offene Vermögensfragen
1995, S. 351–352

Vorwort, in: Peter Landau, Die deutschen Juristen und der nationalsozialistische Juristentag 1933,
Leipziger Juristische Vorträge, Leipzig 1996, S. 7 f.

Martin Drucker – das Ideal eines Rechtsanwalts, Herausgeber:
Ephraim Carlebach Stiftung Leipzig, 1997

Ohne Beispiel: Der Leipziger Rechtsanwalt Dr. Johannes F. – Mitglied
des NS-Rechtswahrerbundes Nr. 95, in: Themen juristischer
Zeitgeschichte (3), Baden-Baden 1999, S. 200–213

Isidor Kaim – Der erste jüdische Advocat in Sachsen, in:
BRAK-Mitteilungen 2000, Heft 4, S. 173–176

Juristen jüdischer Herkunft in Leipzig, in:
Redaktionsbeilage des Verlages C.H.Beck anlässlich des 63. Deutschen Juristentages in Leipzig
vom 26.–29.9.2000 (u.a. NJW Heft 35), S. 60–67

Das gescheiterte Duell oder: Muß der Anwalt den Richter grüßen?, in:
BRAK-Mitteilungen 2003, Heft 6, S. 261–262

„Der Führer wünscht keine besonderen Maßnahmen.“ Das Ende eines
deutschen Rechtsanwalts, in: BRAK-Mitteilungen 2003, Heft 3, S. 113–114

James Breit – Chronologie eines Zweikampfs, in: NJW 9/2003, S. XII

Forderungen des Fiskus als Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches
gegenüber den NS-Verfolgten im Ergebnis der Wiedergutmachung
nationalsozialistischen Unrechts? Aus der Praxis der Entschädigungsbehörden,
in: Zeitschrift für offene Vermögensfragen 1999, Heft 4, S. 264–265

Martin Drucker senior (31. Juli 1834 Magdeburg – 15. November 1913 Leipzig)
Jurist, Dichter und Musiker, in:
Leipziger Kalender 2005/2006, Leipzig 2006, S. 159–180

Anwalt ohne Recht – Schicksale jüdischer Anwälte in Deutschland nach 1933
Hrsg. v. d. Bundesrechtsanwaltskammer, 2007, S. 56–67

Dr. Curt Graf, Anwalt und Sozialdemokrat in Leipzig, in: Thomas Henne (Hrsg.),
Die Aberkennung von Doktorgraden an der Juristenfakultät der Universität Leipzig 1933–1945,
Leipzig 2007, S. 97-99

Martin Drucker (1869–1947), Lebenserinnerungen (Herausgabe), Leipzig 2007

Renate Drucker (1917–2009), Nekrolog, Leipzig 2010

Zwischen allen Stühlen, Juristen jüdischer Herkunft in Leipzig (1848–1953)
Verlag des Biographie-Zentrums, Leipzig 2014, 992 S., 300 Abb.

Rezension: Zwischen den Fronten. Verteidiger, Richter und Bundesanwälte im
Spannungsfeld von Justiz, Politik, APO und RAF. Gespräche, hg. v. Gisela
Diewald-Kerkmann / Ingrid Holtey. Duncker & Humblot, Berlin 2013, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, 132. Band, S. 757, Böhlau Verlag Wien Köln Weimar, 2015